Lokaldemokratie in Bielefeld unterstützt die Forderungen nach einer Ausweitung der Fußgängerzonen

Die Wähler*innengemeinschaft Lokaldemokratie in Bielefeld unterstützt die Forderungen der Initiative „Gesund unterwegs“ nach einer Ausweitung der Fußgängerzonen.

Die engen Straßenzuschnitte des mittelalterlichen Stadtkerns sind
einfach nicht für Autoverkehr ausgelegt. Fußgängerzonen sind zudem pure Wirtschaftsförderung für den Handel. Die Gastronomie bekommt mehr Platz für Außenbereiche, was gerade unter den jetzigen Pandemieumständen existenziell wichtig ist. Die Altstadt bleibt für alle voll erreichbar, wird aufgewertet und attraktiver.

Michael Gugat, Oberbürgermeisterkandidat der LiB dazu:

„Die Ausweitung der Fußgängerzonen kann auch über das Hufeisen hinaus erfolgen. Viele Nebenstraßen zwischen Bahnhof und Jahnplatz könnten damit belebt werden. Die Erreichbarkeit der Parkhäuser kann gewährleistet bleiben.“

Hans-Christian Wittler, verkehrspolitischer Sprecher der LiB, führt weiter aus:

„Mit einer Ausweitung der Fußgängerzonen würden wir an vielen Ecken der Stadt die Aufenthaltsqualität deutlich erhöhen.“