Christine Sternickel-Isemann

Christine Sternickel-Ilsemann

Alter und Beruf: 61, Medienbereich

Warum Lokaldemokratie?

Ich war schon in den 1980er Jahren in West-Berlin parteipolitisch aktiv. Vor 31 Jahren bin ich dann nach Bielefeld umgezogen und habe es nie bereut, die Großstadt mit dem Oberzentrum getauscht zu haben. Bielefeld bietet viel mehr Möglichkeiten der politischen Mitgestaltung und man spürt die Auswirkungen direkter als in einer Millionenstadt.

Bei LiB mitzuarbeiten, macht einfach Spaß. Wir haben unser Programm aus einem Wust von Wünschen und Ideen gemeinsam entwickelt und uns unsere Regeln, wie wir miteinander arbeiten wollen, selbst gegeben. Das hat meinen Horizont sehr erweitert. Und ich finde es toll, immer mehr darüber zu erfahren, wie Mitsprache von Bürgerinnen und Bürgern für ihre lokalen Belange möglich ist.

Meine Themen:

Die Quartiersentwicklung liegt mir sehr am Herzen: Mein Kiez (Stieghorst), die Menschen hier, die Umwelt. Außerdem möchte ich auf jeden Fall denen, die sonst keine Stimme oder Lobby haben, ermöglichen, dass auch sie gehört werden in der Bielefelder Politik.